5 Minuten lesen

Die Überlebensrate neu gegründeter Unternehmen in der Schweiz: Ein Blick in die Statistik

Überlebensrate neu gegründeter Unternehmen

Rationalisieren Sie Ihre Finanzen mit der AI-gestützten Lösung von Numarics

In der dynamischen Schweizer Wirtschaft bilden neu gegründete Unternehmen das Rückgrat für Innovation und Wirtschaftswachstum. Jedes neue Unternehmen steht jedoch vor der Herausforderung, sich in einem wettbewerbsintensiven Umfeld zu behaupten und zu überleben. Die Überlebensrate neu gegründeter Unternehmen ist ein wichtiger Indikator für das Wirtschaftsklima und die Unternehmerfreundlichkeit eines Landes. Die vorliegende Analyse basiert auf Daten des Bundesamtes für Statistik (BFS) und gibt einen vertieften Einblick in die Überlebensraten von Neugründungen in der Schweiz.

Überlebensraten im Überblick

Laut BFS überlebten 49,2 % der 2015 neu gegründeten Unternehmen die ersten fünf Jahre. Diese Zahl widerspiegelt die Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit der Start-ups in der Schweiz und zeigt, dass fast die Hälfte der neu gegründeten Unternehmen trotz verschiedener Herausforderungen am Markt bestehen.

Überlebensraten neu gegründeter unternehmen nach

Branchenspezifische Trends

Interessant ist, dass sich die Überlebensraten zwischen den verschiedenen Sektoren deutlich unterscheiden. Das Gesundheits- und Sozialwesen erwies sich mit einer Überlebensrate von 61,8 % nach fünf Jahren als besonders robust. Im Vergleich dazu lag die Überlebensrate im Bereich Gastgewerbe und Beherbergung nur bei 38,9 %, was die unterschiedlichen Marktbedingungen und Herausforderungen in den einzelnen Branchen verdeutlicht.

Branchenspezifische Trends

Einfluss der Unternehmensgrösse

Die Grösse des Unternehmens bei der Gründung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Unternehmen mit 10 oder mehr Beschäftigten wiesen mit 63,6 % die höchste Überlebensrate nach fünf Jahren auf. Bei Ein-Personen-Unternehmen lag die Rate dagegen bei 47,5 %. Diese Daten deuten darauf hin, dass Ressourcen und die Fähigkeit, Grössenvorteile zu nutzen, wichtige Faktoren für das langfristige Überleben eines Unternehmens sind.

Regionale Unterschiede

Bemerkenswert sind auch die regionalen Unterschiede. Unternehmen in der Region Zürich und in der Genferseeregion weisen mit Überlebensraten von 51,7 % bzw. 50,2 % nach fünf Jahren eine überdurchschnittliche Stabilität auf. Dies könnte auf die wirtschaftliche Stärke dieser Regionen und die Verfügbarkeit von unterstützenden Ressourcen und Netzwerken zurückzuführen sein.

Im Gegensatz dazu überleben in der Ostschweiz nicht einmal 80 % aller Unternehmen das erste Jahr.

Regionale Unterschiede

Schlussfolgerungen

Die Analyse der Überlebensraten neu gegründeter Unternehmen in der Schweiz liefert wertvolle Erkenntnisse für zukünftige Gründer, Investoren und politische Entscheidungsträger. Sie zeigt die Bedeutung der Branchenwahl, der anfänglichen Unternehmensgrösse und des Standorts für den Erfolg eines Start-ups. Diese Erkenntnisse können dazu beitragen, gezielte Strategien und Unterstützungsmechanismen für Start-ups zu entwickeln und damit das unternehmerische Ökosystem der Schweiz weiter zu stärken.

Möchtest auch du durchstarten und dein eigenes Start-up gründen? Dann bist du bei uns an der richtigen Adresse. Wir begleiten dich durch den gesamten Prozess – von der Idee über strategische Entscheidungen bis hin zum Handelsregistereintrag.

Jetzt gründen

Sign up for our newsletter

Neuste Beiträge