Was ist die FIRE (financial independence, retire early) Bewegung?
By 
Numarics editor
·
January 19, 2022

Was ist die FIRE (financial independence, retire early) Bewegung?

Was ist die FIRE (financial independence, retire early) Bewegung?

Immermehr Menschen weltweit beschäftigen sich mit Strategien aus der FIRE-Bewegung.

 

Dabeiwerden in Community-Foren und in Artikeln Erfahrungen ausgetauscht, wie man dasEinkommen erhöhen kann, Ausgaben verringern und möglichst viel seiner zurVerfügung stehenden Mittel investiert.

 

Daserklärte Ziel ist es, möglichst früh im Leben finanzielle Unabhängigkeit zuerreichen.

 

Was bedeutet FIRE?

 

DasAkronym FIRE steht für das erklärte Ziel financialindependence, retire early. Dabei geht es den Anhängern der Bewegung nichtdarum, möglichst früh auf der faulen Haut zu verweilen. Sondern das Lebenselbstbestimmt zu führen - und das kann eben nur, wenn man seine Finanzen imGriff hat.

 

Einabbezahltes Eigenheim und eine gesicherte Altersvorsorge geben FIRE-Füchsen dieMöglichkeit zu entscheiden, ob und in welchem Umfang sie arbeiten möchten. Anderewiederum planen, sich möglichst früh im Leben ganz ihrem Hobby zu widmen.

 

Diegute Nachricht: FIRE ist nicht nur für Spitzenverdiener. Mit dem offenenErfahrungsaustausch über die eigenen Finanzen in den FIRE-Communities kann sichjeder wertvolle Finanzkompetenz aneignen. Und hat man erstmal Spass am Planender eigenen Finanzen gefunden, dann wachsen auch die Zahlen auf dem Konto.

 

Wie berechnet man das FIRE-Ziel?

 

FIRE-Anwenderverfolgen zwei Regeln: Die 25X-Regel und die 4%-Regel.

 

Dabeisetzt die 25X-Regel das Ziel. Es berechnet die Höhe der Ersparnisse, indem mansein jährlich zur Verfügung stehendes Wunsch-Ruhestandseinkommen mit 25multipliziert.

 

AlsBeispiel: Wenn man CHF 50’000 zuzüglich etwaiger Rentenansprüche ausSozialkassen jährlich zur Verfügung haben möchte, besagt die 25X-FIRE-Regel CHF1’25 Mio zu erwirtschaften.

 

Trittman dann seinen „Ruhestand“ an (was viele FIRE-Anhänger übrigens schon in ihrenDreissigern schaffen), sollte man im ersten Jahr lediglich 4% aus dem Portfolioausgeben und die nachfolgenden Jahre um die Inflationsrate anpassen. Mit diesemund weiteren Systemen zur Investition soll das erwirtschaftete Vermögenmindestens 30 Jahre, eher 50 Jahre und länger ausreichen.

 

Wie erreicht man das FIRE-Ziel?

 

Stehterst einmal die Gesamtsumme, gibt es ein Ziel. FIRE-Anhänger möchten diesesZiel in möglichst kurzer Zeit erreichen - also weit vor dem gesetzlichenRenteneintritt, wenn sie noch gesund und fit sind. Dabei ist der Zeitrahmen sounterschiedlich, wie die Wege dahin.

 

Sobalddu weisst, wie viel du in dem von dir gewünschten Zeitraum sparen möchtest,kannst du diesen Betrag aufschlüsseln. Hier ist ein Beispiel:

 

Ein/e30jährige/r möchte innerhalb von 20 Jahren CHF 1’25 Mio erwirtschaften, um abdem Alter von 50 Jahren finanziell unabhängig sein zu können. Das bedeutet,dass er oder sie jährlich CHF 62’500 an Ersparnissen ansammeln muss. Dasscheint erst einmal ein sehr hoch gestecktes Ziel. Doch Zahlen haben Magie insich, wenn sie mit einem Ziel verbunden sind. Und die FIRE-Communities tun ihr Übriges. Hiertauschen sich Menschen verständlich und offen aus und werden darüber zu echtenFinanzgenies.

 

Hierein paar Grundstrukturen für den (schnellen) Weg zur Unabhängigkeit:

 

Die Ausgaben reduzieren. Nicht immer, aber häufig,leben FIRE-Anhänger unter ihren Verhältnissen, um bares Geld zu sparen. Dabeiwird in den Communities sich zum Beispiel auch darüber ausgetauscht, ob es Sinnmacht, an Orte mit niedrigen Lebenshaltungskosten zu ziehen.

 

 

Wusstest du: Du musst nicht in derSchweiz leben, um ein Business in der Schweiz zu betreiben. Numarics managtdein Business in der Schweiz, ganz gleich, wo du deinen Wohnsitz hast.

 

Einnahmen investieren. Innerhalb der FIRE-Bewegungwerden sichere Geldanlagen empfohlen, sodass sich die jährlichen Spareinlagenverzinsen können. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Wege, von Aktieneinlagenmit niedrigem Einsatz bis hin zu Investments in Immobilien. FIRE-Anhängermachen das sonst dröge Thema der Finanzplanung spannend. Und ist man ersteinmal „angestachelt“, verhält man sich auch schlauer mit seinem Geld.

 

Das Einkommen erhöhen. Wenn man mehr Geld zurVerfügung hat, kann man natürlich auch mehr Geld investieren und damitansparen. Daher sind Strategien zur Steigerung der Einnahmen ein wichtigesThema unter FIRE-Anhängern. Viele verfolgen die Strategie, ihre Einnahmequellenzu erweitern. Statt mit einem Grundgehalt aus einer Quelle zu schöpfen, kannzum Beispiel die Selbstständigkeit mehrere Geldkanäle eröffnen.

 

 

Numarics-Userstreben nach finanzieller Unabhängigkeit und danach das zu tun, was ihnenFreude bereitet. Das ist meist eben nicht der Ruhestand im Fernsehsessel,sondern ganz einfach die Möglichkeit, deiner Leidenschaft nachzugehen und genaudamit ein Einkommen zu erwirtschaften.

 

Genau hier setzen wir an. Als Business OperatingSystem übernimmt Numarics nahtlos den betriebswirtschaftlichen Teil, der fürdie Führung eines Unternehmens, egal welcher Grösse, erforderlich ist.Ausgaben, Einnahmen und Investitionen werden über das NumaricsOS-Betriebssystem verbucht und an die zuständigen Behörden übermittelt.Wertvolle Finanzprognosen sind in Echtzeit verfügbar. Denn wenn wir eines überFIRE wissen, dann, dass ein vollständiger Finanzüberblick das Wichtigste ist,um Ziele zu erreichen.

By 
Numarics editor
·
January 19, 2022

Was ist die FIRE (financial independence, retire early) Bewegung?

Immermehr Menschen weltweit beschäftigen sich mit Strategien aus der FIRE-Bewegung.

 

Dabeiwerden in Community-Foren und in Artikeln Erfahrungen ausgetauscht, wie man dasEinkommen erhöhen kann, Ausgaben verringern und möglichst viel seiner zurVerfügung stehenden Mittel investiert.

 

Daserklärte Ziel ist es, möglichst früh im Leben finanzielle Unabhängigkeit zuerreichen.

 

Was bedeutet FIRE?

 

DasAkronym FIRE steht für das erklärte Ziel financialindependence, retire early. Dabei geht es den Anhängern der Bewegung nichtdarum, möglichst früh auf der faulen Haut zu verweilen. Sondern das Lebenselbstbestimmt zu führen - und das kann eben nur, wenn man seine Finanzen imGriff hat.

 

Einabbezahltes Eigenheim und eine gesicherte Altersvorsorge geben FIRE-Füchsen dieMöglichkeit zu entscheiden, ob und in welchem Umfang sie arbeiten möchten. Anderewiederum planen, sich möglichst früh im Leben ganz ihrem Hobby zu widmen.

 

Diegute Nachricht: FIRE ist nicht nur für Spitzenverdiener. Mit dem offenenErfahrungsaustausch über die eigenen Finanzen in den FIRE-Communities kann sichjeder wertvolle Finanzkompetenz aneignen. Und hat man erstmal Spass am Planender eigenen Finanzen gefunden, dann wachsen auch die Zahlen auf dem Konto.

 

Wie berechnet man das FIRE-Ziel?

 

FIRE-Anwenderverfolgen zwei Regeln: Die 25X-Regel und die 4%-Regel.

 

Dabeisetzt die 25X-Regel das Ziel. Es berechnet die Höhe der Ersparnisse, indem mansein jährlich zur Verfügung stehendes Wunsch-Ruhestandseinkommen mit 25multipliziert.

 

AlsBeispiel: Wenn man CHF 50’000 zuzüglich etwaiger Rentenansprüche ausSozialkassen jährlich zur Verfügung haben möchte, besagt die 25X-FIRE-Regel CHF1’25 Mio zu erwirtschaften.

 

Trittman dann seinen „Ruhestand“ an (was viele FIRE-Anhänger übrigens schon in ihrenDreissigern schaffen), sollte man im ersten Jahr lediglich 4% aus dem Portfolioausgeben und die nachfolgenden Jahre um die Inflationsrate anpassen. Mit diesemund weiteren Systemen zur Investition soll das erwirtschaftete Vermögenmindestens 30 Jahre, eher 50 Jahre und länger ausreichen.

 

Wie erreicht man das FIRE-Ziel?

 

Stehterst einmal die Gesamtsumme, gibt es ein Ziel. FIRE-Anhänger möchten diesesZiel in möglichst kurzer Zeit erreichen - also weit vor dem gesetzlichenRenteneintritt, wenn sie noch gesund und fit sind. Dabei ist der Zeitrahmen sounterschiedlich, wie die Wege dahin.

 

Sobalddu weisst, wie viel du in dem von dir gewünschten Zeitraum sparen möchtest,kannst du diesen Betrag aufschlüsseln. Hier ist ein Beispiel:

 

Ein/e30jährige/r möchte innerhalb von 20 Jahren CHF 1’25 Mio erwirtschaften, um abdem Alter von 50 Jahren finanziell unabhängig sein zu können. Das bedeutet,dass er oder sie jährlich CHF 62’500 an Ersparnissen ansammeln muss. Dasscheint erst einmal ein sehr hoch gestecktes Ziel. Doch Zahlen haben Magie insich, wenn sie mit einem Ziel verbunden sind. Und die FIRE-Communities tun ihr Übriges. Hiertauschen sich Menschen verständlich und offen aus und werden darüber zu echtenFinanzgenies.

 

Hierein paar Grundstrukturen für den (schnellen) Weg zur Unabhängigkeit:

 

Die Ausgaben reduzieren. Nicht immer, aber häufig,leben FIRE-Anhänger unter ihren Verhältnissen, um bares Geld zu sparen. Dabeiwird in den Communities sich zum Beispiel auch darüber ausgetauscht, ob es Sinnmacht, an Orte mit niedrigen Lebenshaltungskosten zu ziehen.

 

 

Wusstest du: Du musst nicht in derSchweiz leben, um ein Business in der Schweiz zu betreiben. Numarics managtdein Business in der Schweiz, ganz gleich, wo du deinen Wohnsitz hast.

 

Einnahmen investieren. Innerhalb der FIRE-Bewegungwerden sichere Geldanlagen empfohlen, sodass sich die jährlichen Spareinlagenverzinsen können. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Wege, von Aktieneinlagenmit niedrigem Einsatz bis hin zu Investments in Immobilien. FIRE-Anhängermachen das sonst dröge Thema der Finanzplanung spannend. Und ist man ersteinmal „angestachelt“, verhält man sich auch schlauer mit seinem Geld.

 

Das Einkommen erhöhen. Wenn man mehr Geld zurVerfügung hat, kann man natürlich auch mehr Geld investieren und damitansparen. Daher sind Strategien zur Steigerung der Einnahmen ein wichtigesThema unter FIRE-Anhängern. Viele verfolgen die Strategie, ihre Einnahmequellenzu erweitern. Statt mit einem Grundgehalt aus einer Quelle zu schöpfen, kannzum Beispiel die Selbstständigkeit mehrere Geldkanäle eröffnen.

 

 

Numarics-Userstreben nach finanzieller Unabhängigkeit und danach das zu tun, was ihnenFreude bereitet. Das ist meist eben nicht der Ruhestand im Fernsehsessel,sondern ganz einfach die Möglichkeit, deiner Leidenschaft nachzugehen und genaudamit ein Einkommen zu erwirtschaften.

 

Genau hier setzen wir an. Als Business OperatingSystem übernimmt Numarics nahtlos den betriebswirtschaftlichen Teil, der fürdie Führung eines Unternehmens, egal welcher Grösse, erforderlich ist.Ausgaben, Einnahmen und Investitionen werden über das NumaricsOS-Betriebssystem verbucht und an die zuständigen Behörden übermittelt.Wertvolle Finanzprognosen sind in Echtzeit verfügbar. Denn wenn wir eines überFIRE wissen, dann, dass ein vollständiger Finanzüberblick das Wichtigste ist,um Ziele zu erreichen.

Related articles